Und noch ein paar Wichert’s…

Und wieder wurden einige Wichert’s ausfindig gemacht, die aus dem Umfeld von Franken stammten. Ursula G. aus Reiskirchen war im Juni 2019 in Sassanfahrt, um sich nach ihren Vorfahren zu erkundigen. Auch sie stammt von einem Schäfer Wichert aus Sassanfahrt ab, aber leider haben wir noch keine Verbindung zu unseren Stammbäumen gefunden.

Urgroßvater: Andreas Wichert, geb. 30.03.1853 in Sassanfahrt, K.Bez.A.Bamberg II, verheiratet mit Agnes Wichert, geb. Link verwitwete Berthel, geb. 18.06.1862, in Hörblach, K.Bez.A.Kitzingen a/M.

Großvater: Schäfermeister Peter Wichert, geb. 31.08.1897 in Oberdiebach/Kreis Würzburg, wohnhaft in Wallbach, verheiratet mit Karolina Katharina Elisabetha Wichert, geb. Schwalb, geb. 17.04.1894 in Albach/Kreis Gießen (Hessen), nach Eheschließung wohnhaft in Albach

Vater: Schäfermeister Karl Wichert, geb. 25.11.1927 in Albach/Kreis Giessen (Hessen), wohnhaft in Albach/Kreis Gießen, verheiratet mit Stenotypistin Berta Margarete Wichert, geb. Zimmer, geb. 29.11.1925 in Nidda/Kreis Büdingen (Hessen), nach Eheschließung wohnhaft in Albach

Möglicherweise ist der Urgroßvater Andreas Wichert ein Sohn von Johann Wichert, geb. 1821 in Buch (siehe auch Beitrag „Der Schäfer Peter Wichert„).

Aber es gibt noch weitere Wichert’s: Ursula G. stellte mir freundlicherweise im Juni 2019 einen Brief zur Verfügung, der von einem Helmut S. aus Donauwörth im November 1986 geschrieben und an ihren Vater Karl Wichert gerichtet war:

„Sehr geehrter Herr Wichert,

immer wenn ich ein Inserat von Ihnen in der Schäferzeitung lese, nehme ich mir vor, an Sie zu schreiben – heute tue ich es wirklich.

Mein Großvater mütterlicherseits war Fritz Wichert, geb. 22.3.1880 in Nürnberg, gestorben 27.11.1926

Urgroßvater: Adam Wichert, geb. 14.12.1839 in Rockenbach bei Neustadt a.d. Aisch [Anm.: nördlich von Neustadt], gestorben 17.9.1902

Ururgroßvater: Simon Johann Wichert, geb. 15.8.1808 in Birk…hof/Neustadt [Anm.: Name des Ortes leider unleserlich], gestorben 7.8.1876

Urururgroßvater: Adelhard Wichert aus Gutenstetten [Anm.: nördlich von Neustadt an der Aisch], war Schafsknecht im Kloster Münchsteinach bei Neustadt/Aisch [Anm.: nordwestlich von Gutenstetten, nächste Ortschaft]

Nun würde mich interessieren, ob wir eine gemeinsame Vorfahrenlinie haben. Es gibt (gab) noch mehrere Wichert, welche Schäfer waren:

Fritz Wichert, gestorben etwas 1960, war in Erlangen-Büchenbach [Anm.: zwischen Bamberg und Nürnberg]

Andreas Wichert, war Schäfer in Bergnershof bei Pappenheim [Anm.: südlich von Nürnberg]. Dieser sagte mit (etwas 1960), dass seine Vorfahren aus der Gegend von Neustadt stammen. Leider habe ich damals nicht näher nachgefragt.

Frau [?] Meyer, geb. Wichert (Schäfer) aus Höfles bei Nürnberg [Anm.: heute nördlicher Ortsteil von Nürnberg] (hatten eine großer Schafhaltung bis etwa 1965)

Lieber Herr Wichert, bitte schreiben Sie mir, was Sie von den Wichert’s wissen. Ich bin Ihnen dafür sehr zu Dank verbunden, auch wenn es nicht dieselbe Linie ist.

Selber habe ich noch so 10 bis 20 Mutterschafe und fühle mich den Schafen sehr verbunden. Es sind auch Merinolandschafe. Gehalten werden sie in der Koppel (vier Koppeln) mit bestem Erfolg bei einer sehr hohen …lamm- und Aufzuchtrate. Die leeren [?] oder niederträchtigen Schafe gehen jetzt im Herbst bei einem Schafhalter mit auf die Zuckerrüben und Herbstweide.

Mit freundlichen Grüßen

Helmut G.“

In meinem Beitrag „Der Schäfer Peter Wichert“ steht, dass die Schäfer aus Adelsdorf bei Neustadt a.d. Aisch stammen. Eine Verwandschaft ist mit den im Brief genannten Wichert’s daher sehr naheliegend.

Ist Adelhard Wichert möglicherweise ein weiterer Sohn vom Schäfer Conrad Wichert (oder Wichard), geb. um 1740 in Oberschwarzach, gestorben am 16.2.1793 in Adelsdorf? Conrad hatte nach unseren bisherigen Recherchen sieben Kinder, die zwischen 1774 und 1788 geboren wurden.

Wer kann hier für Aufklärung sorgen?

2 Gedanken zu „Und noch ein paar Wichert’s…

  1. Becker Antworten

    Hallo,
    sind eigentlich alle Wicherts miteinander verwandt? Mein Uropa hieß Max Wichert und wohnte in Berlin-Spandau. Eigentlich wollte ich ja nach dem Bruder seiner Frau recherchieren, weil das angeblich ein Maler und Schriftsteller gewesen sein soll, er hieß Keppler oder so ähnlich. Durch Google kam ich dann auf Ihre Seite. Ich bin total erschrocken, als ich etwas von Rockenbach und Gutenstetten gelesen habe, denn wenige Kilometer von dort entfernt, wohne ich. Wie kommt man an die Daten? Wie macht man so etwas?
    Viele Grüße
    Claudia Becker

    • Georg Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Frau Becker,
      nein, nicht alle Wichert’s sind miteinander verwandt, auch wenn es manchmal den Anschein hat. Es ist tatsächlich ein großer Zufall, dass Sie ganz in der Nähe der Urzelle meiner Wichert-Urahnen wohnen – oder ist einer der Wichert’s aus Ihrer Ahnenreihe möglicherweise doch zu Ihnen nach Franken gezogen?
      Nach Berlin gibt es tatsächlich keine Verbindungen. Mein Vater Max Wichert wurde in Schleswig geboren und hat Berlin nur einmal im späten Alter als Tourist besucht.
      Viele Wichert’s, die allerdings in keiner Verbindung zu „meinen“ Wichert’s stehen, stammen aus den ehemaligen ostdeutschen Gebieten. Auch hier ist die Ahnenforschung sehr weit vorangeschritten. Das leider nicht mehr aktive Projekt „www.wichert.de“ hat ca. 15.000 Personen recherchiert, die hauptsächlich von den Wichert’s aus diesen Gebieten stammen. Hier habe ich mal nach „Keppler“ gesucht und bin auf folgende Daten gestoßen: Eine Martha Keppler hat am 19.9.1898 in Huron/Michigan/USA einen Frank Wichert geheiratet. Ob und wie diese beiden Personen mit ihrer gesuchten Person zusammenhängen, ist nicht dokumentiert.
      Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrer Suche nach dem Maler oder Schriftsteller Keppler. Und falls Sie in Ihrer Gegend mal auf einen Wichert stoßen, weisen Sie ihn doch einfach auf meine Recherchen hin. Vielleicht ergeben sich daraus noch interessante neue Erkenntnisse.
      Viele Grüße nach Franken
      Georg Wichert (aus Schleswig-Holstein)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.