Die Ahnen meiner Frau Andrea, geb. Kurth, lassen sich bisher nur ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen. Ihr Großvater Emil August Wilhelm Kurth (1898 bis 1973) war Landwirt auf dem Charlottenhof im pommerschen  Pinnow (Kreis Regenwalde, siehe auch Beitrag „Die Kurth’s in Pinnow“ und den Beitrag „Fahrt nach Pinnow“). Er hatte diesen gemeinsam mit seiner Frau Herta Hedwig Hulda Kurth, geb. Köhler (1900 bis 1989) betrieben, bis sie zusammen mit den Kindern nach Ende des Zweiten Weltkrieges vertrieben wurden und in Kiel (Schleswig-Holstein) eine neue Heimat gefunden hatten (siehe Beitrag „Flucht und Vertreibung“). Der Vater von Emil Kurth hieß nach mündlicher Überlieferung Gustav, verheiratet mit Bertha, geb. Steffen; hierzu gibt es leider keine verlässlichen Informationen und auch keine Geburts- oder Sterbedaten.

Ausschnitt einer Karte von 1906 mit Pinnow und dem Charlottenhof (rot eingerahmt). Oberhalb des Hofes ist der Lüssow See zu sehen; hier ist der Köhler-Hof angesiedelt

Emil August Wilhelm Kurth hatte sechs Geschwister, von denen leider teilweise nur unvollständige Daten vorliegen:

Paul Kurth und Emil August Wilhelm Kurth haben jeweils eine Tochter von Emil Köhler und seiner Frau Hedwig, geb. Wachs, geheiratet. Paul Kurth hat Klara Köhler (1902 – 1987) und Emil hat Herta Hedwig Hulda Köhler (1900 – 1989) geheiratet.

Emil und Hedwig Köhler (Geburts- und Sterbedatum unbekannt) haben den benachbarten Hof am Lüssower See („Köhler See“) bewirtschaftet. Auch die Köhler’s hatten sieben Kinder auf die Welt gebracht, fünf von ihnen sind gemeinsam mit den Eltern nach Kiel vertrieben worden.

Zu den Kurth’s und zu deren Heimat Pinnow habe ich weitere Beiträge verfasst.

Viele weitere Punkte sind noch offen und zu klären – siehe hierzu einen separaten Beitrag.